News: Corona hält Algo-Trading nicht auf

Stand:
Der automatisierte Aktienhandel boomt während der Corona-Krise weiter
Ein Bildschirm mit farbigen Kurven der Börsenkurse
Off

Heute kaufen und verkaufen nicht nur menschliche Experten Wertpapiere. An der Börse mischen auch Hochleistungsrechner im Aktiengeschehen mit. Mathematisch-statistische Algorithmen werten dazu riesige Datenmengen wie Preise oder Kursschwankungen aus. Sobald die Finanzmärkte eine bestimmte Bedingung erfüllen, kauft oder verkauft das Computerprogramm große Mengen an Aktien.  Der algorithmische Handel ist auf Gewinnmaximierung ausgelegt. Schnelligkeit ist dabei entscheidend. Wie die Algorithmen ihre Entscheidungen treffen, halten die Finanzunternehmen geheim. Die Funktionsweise ist für Außenstehende nicht nachvollziehbar. [1, 2] 

Der Ausbruch der Corona-Pandemie 2020 ließ die Welt still stehen. Auch die Aktienmärkte reagierten und stürzten im Februar und März 2020 steil nach unten ab. Auffallend dabei war die Dynamik. Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, rutschten die Kurse selbst während der Weltwirtschaftskrise 1929 / 1930 nicht mit vergleichbarer Geschwindigkeit in den Keller.[3]  Experten vermuten, dass der rasante Absturz auch mit dem Einsatz von Algorithmen an der Börse zusammenhängt. [4] Wie stark der Fall der Märkte auf die Reaktion der Börsenroboter zurückzuführen ist, ist noch nicht abschließend erforscht. Sicher ist, dass auch einige Algo-Trade-Unternehmen beim Börseneinsturz zu Beginn der Pandemie überdurchschnittlich hohe Verluste einstecken mussten. [5]

Der Crash in 2020 war also eher ein Dämpfer für den automatisierten Handel. Aber nicht das Ende. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet, haben die enormen Kursschwankungen den Unternehmen vielleicht keine Gewinne gebracht, dafür aber neue Daten geliefert. Die Entwickler nutzen die gewonnenen Erkenntnisse bereits, um die Finanzalgorithmen weiter anzupassen. [6] Und Oxford-Professor Nir Vulkan ist laut Bayerischem Rundfunk überzeugt, dass der algorithmische Handel im Jahr nach dem Crash besonders erfolgreich war. [7] Die Märkte verzeichneten bis ins Frühjahr 2021 konstanten Aufschwung und Börsenroboter treffen besonders zuverlässige Vorhersagen, wenn die Zeichen klar in eine Richtung zeigen. 


1 https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/algotrading-die-abgefahrenen-methoden-der-boersenroboter,SoIDkpw
2 http://quantbuilder.de/docs/gomolka_diss.pdf
3 https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/trotz-corona-algorithmen-erobern-weiter-die-kapitalmaerkte,SmY9nBV
4 https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/trotz-corona-algorithmen-erobern-weiter-die-kapitalmaerkte,SmY9nBV
5 https://www.wired.com/story/best-ai-models-no-match-coronavirus/
6 https://www.faz.net/aktuell/finanzen/anleihehandel-an-den-maerkten-uebernehmen-die-roboter-17601852.html
7 https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/trotz-corona-algorithmen-erobern-weiter-die-kapitalmaerkte,SmY9nBV